Denkmal in der JVA Tegel für Harald Poelchau

Blog

  1. Home
  2. Blog
  3. Aus dem Kiez
  4. Denkmal in der JVA Tegel für Harald Poelchau

Denkmal in der JVA Tegel für Harald Poelchau

In der Justizvollzugsanstalt in Tegel wurde im Oktober ein Denkmal für den früheren Gefängnispfarrer und Widerstandskämpfer Harald Poelchau eingeweiht. Der evangelische Seelsorger begleitete zwischen 1939 und 1945 tausend Inhaftierte. Für aus politischen Gründen Inhaftierte schmuggelte er Briefe ins Gefängnis und vermittelte überdies zusammen mit seiner Ehefrau Dorothee Ziegele illegale Unterkünfte an Juden. Poelchau starb 1972 in Berlin. Im selben Jahr wurde ihm vom Staat Israel die Yad-Vashem-Medaille der Gerechten der Völker verliehen.