Kiez-Initiative "I love Tegel" erhält bundesweiten Com.mit-Award für ehrenamtliches Engagement

Unter dem Motto "Aufmischen, Mitgestalten: Junge Mutbürger gesucht" wurde in diesem Jahr zum zehnten Mal der Com.mit Award für herausragendes ehrenamtliches Engagement vergeben. Schirmherr ist der Bundespräsident a.D. Christian Wulff. Der Com.mit Award richtet sich gezielt an junge Menschen zwischen 15 und 29 Jahren, die durch ihr ehrenamtliches Engagement selbst Initiative ergriffen und etwas für die Gesellschaft bewegt haben.

Unter hunderten Bewerbern konnten sich die Reinickendorfer Felix Schönebeck, Matty Hess und Paul Jaczek mit dem Projekt "I love Tegel" als Sieger durchsetzen. Eine unter anderem mit Christian Wulff, Peter Kloeppel und Carolin Kebekus besetzte Jury wählte "I Love Tegel" auf Platz 1.

"Ich freue mich sehr, dass wir es bei hunderten Bewerbern geschafft haben, diesen deutschlandweiten Preis für ehrenamtliches Engagement zu gewinnen. Das ist für unsere Arbeit eine große Anerkennung. Wir engagieren uns seit einigen Jahren mit viel Herz für Tegel, damit der Ort vor unserer Haustür noch schöner und lebenswerter wird. Heute diesen Ehrenamtspreis von Christian Wulff überreicht zu bekommen ehrt uns und macht uns auch ein wenig stolz ", freut sich "I love Tegel"-Chef Felix Schönebeck.

Der Com.mit Award wurde auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin übergeben und ist mit einem Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro für das Projekt dotiert.

„Kunst trifft Handwerk“ in Frohnau

Am 9. und 10. September findet in der Zeit von 11 bis 18 Uhr zum fünfzehnten Mal „Kunst trifft Handwerk“ in Frohnau statt. Dabei verwandeln sich der Zeltinger Platz und der Edelhofdamm in eine vielfältige Kunstmeile. Der „Kunsthandwerkermarkt“, wie diese traditionsreiche Veranstaltung auch im Volksmund auch genannt wird, lädt zum Schlendern, Bewundern und Erkunden ein. Über 120 Künstler, darunter Keramiker, Kunsthandwerker und Designer, stellen ihre Arbeiten an diesem Wochenende vor. Der Eintritt ist frei.
 
Mehr Informationen unter: http://www.kunsthand-berlin.de/veranstaltungen/kunst-trifft-handwerk.html
 
Foto: Kunsthand Berlin

Neuer Trinkbrunnen der Berliner Wasserbetriebe vor den Hallen am Borsigturm in Betrieb genommen

Am 11. August wurde vor dem Haupteingang der Hallen am Borsigturm ein neuer Trinkbrunnen der Berliner Wasserbetriebe installiert. Hier können sich Passanten ab sofort mit kostenlosem Trinkwasser erfrischen.

Wie kam es dazu? Jährlich findet ein von den BWB veranstalteter "Brunnen-Run" statt, bei dem die Wasserbetriebe pro 10.000 km, die von den Läuferinnen und Läufern zurückgelegt werden, einen Trinkbrunnen für die Hauptstadt sponsern. In diesem Jahr kommen nach einer Online-Abstimmung sogar zwei Trinkbrunnen zu uns nach Tegel. Ein zweiter wird in den kommenden Tagen noch an der Greenwichpromenade am Tegeler See installiert.

Wasser marsch!